Erfahrungsbericht LKW Anmietung München-Nürnberg

Sehr geehrtes ADAC-Team,

für einen Umzug von Nürnberg nach München habe ich vor kurzem einen LKW von Sixt über die ADAC Autovermietung gebucht. Ich habe die Angebote auf der ADAC Webseite verglichen und einen günstigen Tarif mit Vollkaskoschutz gewählt. Die Abholung verlief reibungslos. Auch der LKW war gut zu fahren. Das ganze Equipment zur Sicherung der Ladung war bereits vorhanden und musste nicht dazugebucht werden.LKW von Sixt

Es hat sich absolut gelohnt einen LKW zu mieten. Ansonsten wären mit kleineren Transportfahrzeugen mehrere Fahrten nötig gewesen. So ließ sich durch einen LKW Zeit und Geld sparen. Die Vorteile für ADAC Mitglieder machen sich zum einen deutlich im günstigeren Preis des Fahrzeugs bemerkbar als auch weitere Leistungen.  Ich werde die ADAC Autovermietung gerne weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Torben M.

Erfahrungsbericht – Mit Mietwagen in den sagenumwobenen Highlands

Liebes Autovermietungsteam,

8 Tage dauerte unsere Mietwagen-Rundreise mit Start- und Endpunkt Edinburgh. Den Mietwagen haben wir relativ kurzfristig eine Woche vor unserer Abreise über das Internet bei der ADAC Autovermietung gebucht. Mit der ADAC mobilKarte SILBER erhielten wir zusätzlich 25 Euro Rabatt. Am Flughafen Edinburgh bekamen wir von der netten Hertz-Mitarbeiterin den Schlüssel für einen niegelnagelneuen Renault Clio in der Sport-Version überreicht und dazu eine ausführliche Erklärung zur Tankregelung. Achtung: in Schottland ist Diesel etwas teurer als Benzin, anders als in Deutschland.

Edinburgh ist großartig und vermitteltet sofort das Gefühl in Schottland angekommen zu sein. Natürlich stürzten wir uns in das typische Sightseeing-Programm in der Old Town von Edinburgh und aßen zum ersten mal Haggis (überraschenderweise sehr lecker!). Am Abend bestiegen wir den Arthur’s Seat, einen Hügel mitten in der Großstadt mit wunderschönem Wanderweg und atemberaubendem Blick über Edinburgh.

Oldtown Edinburgh und Holyrood Palace, die Residenz der Queen in Schottland

Den Kanonen-Schuss um 13 Uhr hörten wir noch vom Carlton Hill aus. Danach fuhren wir entlang der Ostküste bis Dunnottar Castlebei Stonehaven. Die Burgruine ragt hoch über den steilen Klippen auf, gegen die das Meer seine Wellen schlägt. Die Stimmung war durch die einsetzende Dämmerung richtig schön düster.

Carlton Hill und Dunnottar Castle

Das Forvie Nature Reserve entdeckten wir durch Zufall zwischen Aberdeen und Pennan. Pennan besteht eigentlich nur aus einer Häuserreihe, ist aber genauso charmant wie der Film Local Hero vermuten lässt. Nicht weit entfernt besuchten wir die idyllische Cullykhan Bay.

Forvie, Pennan und Cullykhan Bay

Von Cullen aus begannen wir unsere Whiskey-Tour durch die Speyside zu Glenfiddich und Glenlivet. Wir standen vor den Wällen von Fort George und spazierten durch Inverness. Spannend war der Ausflug zum Battlefield of Culloden. Alles dort ist so gut gestaltet, dass es einem die tragische Geschichte des letzten Jakobiter-Aufstandes wirklich nahe bringt.

Culloden, Urquhart Castle am Loch Ness

Bevor wir auf Skye rüber fuhren, bot sich die Besichtigung des bekannten Eilean Donan Castle an. Auf Skye selbst hat es uns besonders die Talisker Bay angetan, eine traumhafte Bucht mit Wasserfall.

Eilean Donan Castle, Talisker Bay auf Skye

Es gäbe noch so viel mehr zu berichten und viel mehr noch zu entdecken in Schottland. Wir machen das auf jeden Fall wieder – natürlich mit einem Mietwagen!

Schöne Grüße

Elisabeth

Erfahrungsbericht USA Reise

Liebes ADAC-Team,

vielen Dank für das klasse Auto, dass wir bei Alamo bekommen hatten.

USA Mietwagen Alamo
Der brandneue Chevi Tahoe war super bequem, gerade auf den Straßen in die National Parks und ins Death Valley. Der Mitarbeiter bei Alamo war echt nett und hat sich ausreichend Zeit für uns genommen.

Hier auch ein paar Bilder zu den tollen Erlebnissen:

Bryce Canyon

Bryce Canyon Sonnenaufgang
Den Sonneaufgang im Bryce Canyon muss man einfach gesehen haben. Bei 5 Grad minus um 6 Uhr morgens waren wir sehr dankbar für die Sitzheizung – ☺.

Valley of Fire

Valley of Fire USA
Auch das Valley of Fire ist eine einzigartige Landschaft, die man nur als traumhaft bezeichnen kann.

Death Valley

Death Valley USADas  Death Valley ist so extrem wie man es sich immer vorstellt nur Wüste und Stein.

Devils Golfe Course Death Valley USA

Las Vegas

Fremont Street Las Vegas Nevada
Zum Abschluss waren wir noch ein paar Tage im fantastischen und verrückten Las Vegas.

Leider mussten wir unseren schönen Tahoe am Ende der Reise wieder hergeben.

Markus W.

Erfahrungsbericht Kap der Guten Hoffnung

Hallo ADAC Autovermietung,

wir wollten uns bei Euch nochmal für den tollen Service bei unserer Umbuchung für den Mietwagen in Kapstadt bedanken und schicken gleich ein paar Bilder von unserem Auto bei unserem Tagesausflug ans Kap der guten Hoffnung mit.
Wir bekamen von Hertz einen neuen Kia SUV mit gerade mal 6.000 km auf dem Tacho.

Es dauerte nur 10 Minuten bis die Formalitäten am Hertz-Schalter im Flughafen erledigt waren und das Auto in einem blitzsauberen Zustand übergeben wurde. Für den Ausflug ans Kap war das genau der richtige Wagen. Die hohe Sitzposition und die Übersichtlichkeit war genau das richtige für diese Straßen und besonders für den sehr lohnenswerten Chapmans Peak Drive. Eine der schönsten Straßen die wir je gefahren sind.

Die Rückgabe bei Hertz verlief dann genauso unproblematisch wie die Übernahme.

Wir werden auf jeden Fall wieder bei Euch und bei Hertz buchen.
Die beigefügten Bilder dürft ihr gerne veröffentlichen.

Viele Grüße
Bernd M.

Erfahrungsbericht Südafrika

Liebes ADAC-Team,

ich wollte Ihnen einige Bilder von meiner tollen Südafrika-Rundreise mit Ihrem Mietwagen zukommen lassen.

ADAC Mietwagen in Südafrika

Der große VW-Polo (viel größer als die Polos bei uns) hat wunderbar gepasst und war auf allen Straßen zuverlässig. Vor allem die gute Klimaanlage 🙂

ADAC Mietwagen in Südafrika

Das Fahren auf der linken Straßenseite war unproblematischer als gedacht – die Eingewöhnung an das Steuer rechts und die Schaltung mit der linken Hand erfolgte innerhalb einiger Stunden. Ich musste mich nur auf der ca. 30 km langen Fahrt vom Flughafen zur Stadtmitte Windhoek etwas eingewöhnen. Aber Gott sei Dank ist dort ja sehr wenig Verkehr.

Die Fahrt nach Swakopmund durch die interessanten Landstraßen und Teile der Namib-Wüste ist sehr zu empfehlen.

ADAC Mietwagen in Südafrika

Die großen Dünen die gleich an der Stadtgrenze beginnen sind wirklich beeindruckend. An der weltberühmten Düne Nr. 7 trafen wir sogar ein Erlkönig-Team von Mercedes.

ADAC Mietwagen in Südafrika

Die Rückgabe bei Avis in Walfishbay war der Hit. Entspannte Avis-Mitarbeiter verbreiteten keine Hektik und waren gut gelaunt. Einzige Schwierigkeit war, das Gepäck durch den heißen Sand zu rollen. Mietwagen-Station und Flughafen-Terminal waren schon sehenswert und wir haben bedauert, den schönen Polo wieder abgeben zu müssen.

Markus W.