Schloss Schönbrunn – Eine Reise in die Vergangenheit

Wien Schloss Schönbrunn Wer die österreichische Hauptstadt Wien erkunden möchte, darf unter keinen Umständen die wichtigste Sehenswürdigkeit verpassen: Das Schloss Schönbrunn. Es ist eines der wohl bekanntesten Schlösser weltweit; mit einer Geschichte, die hunderte von Jahren vor unserer Zeit begann. Der Besuch des Schlosses gleicht einer Reise in die Vergangenheit, welche sowohl für Groß als auch Klein ein großes Abenteuer ist.

Anreise mit dem Auto

Das Schloss liegt circa acht Kilometer vom Stadtzentrum von Wien entfernt. Deshalb lohnt es sich, eine der zahlreichen Autovermietungen aufzusuchen, um mit einem Mietwagen nach Schloss Schönbrunn(link) zu fahren, zumal es dort einen extra angelegten Parkplatz für Besucher gibt. Vom internationalen Flughafen Wien Schwechat fahren sie über die A4 Richtung Wien, dann weiter auf die A23 Richtung Graz und fahren bei Altmannsdorf raus Richtung Schloss Schönbrunn. Über die Autobahnen A1 oder A2 gelangen sie ebenfalls zur Schlossanlage.

Adresse Schloss Schönbrunn:
Schönbrunner Schoßstraße 47
1130 Wien
Die Geschichte von Schloss Schönbrunn

Die überwältigende Architektur und die hochwertige Ausstattung der prunkvollen Räume verdankt das Schloss Schönbrunn der kaiserlichen Majestät Maria Theresia, durch deren Auftrag die Residenz entsprechend umgebaut wurde. Der Name soll auf den ehemaligen Kaiser Matthias zurückzuführen sein, welcher beim Jagen auf dem Anwesen eine prächtige Quelle entdeckte und die Worte „Welch’ schöner Brunn“ geäußert habe. Mitte des 18. Jahrhunderts bis zum Ende des Ersten Weltkrieges residierte in dem barocken Schloss die Kaiserfamilie, wozu unter anderem Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth zählten. Das Schloss war zu dieser Zeit das Zentrum des höfischen Lebens und wurde von zahlreichen führenden Staatsmännern Europas besucht.

Heute ist das Schloss Schönbrunn als eine der schönsten Barockanlagen Europas weltweit bekannt und gehört aufgrund seiner historischen Bedeutung zum UNESCO Weltkulturerbe. Die wunderschöne Parklandschaft, das Palmenhaus, die Gloriette und der älteste, noch bestehende Tiergarten der Welt machen einen Ausflug zum Schloss Schönbrunn zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Rundgang durch die kaiserliche Residenz

Den Besuchern werden verschiedene Führungen durch das Schloss und den Kaiserappartements angeboten. Die Touren ermöglichen einen Blick zurück in die Vergangenheit, in das Leben des österreichischen Kaisertums, sowie in die Entwicklung der verschiedenen Stilepochen.

Wien Schloss Schönbrunn GlorietteEin Spaziergang durch den wunderschön symmetrisch angelegten Schlosspark, dem sogenannten „Kronprinzengarten“, welcher vor dem Schlossgebäude angelegt wurde, ist ebenfalls sehr zu empfehlen. Gegenüber des Schlosses, auf einem kleinen Hügel, befindet sich die Gloriette. Sie besitzt ein atemberaubendes Panorama auf das Schloss Schönbrunn und die gesamte Parkanlage. Zusätzlich beherbergt das ehemalige Heldendenkmal heute im Inneren des Bauwerks eine der schönsten und bekanntesten Kaffeehäuser Österreichs. Weitere Sensationen sind das Palmenhaus, welches mit über 4.500 verschiedenen Pflanzenarten das größte Gewächshaus ganz Europas ist, sowie der berühmte Tiergarten Schönbrunn. Der Zoo beherbergt insgesamt über 700 unterschiedliche Tierarten und wurde bereits vier Mal zum besten Tiergarten Europas gewählt. Er wurde 1752 von Kaiser Franz Stephan gegründet und gehört heute zum UNESCO Kulturerbe. Der Tiergarten lockt vor allem aufgrund seiner seltenen Tierarten, wie zum Beispiel Panda Bären oder Sibirische Tiger, jährlich Millionen von Besuchern zu sich.

Wer kulturell noch nicht gesättigt ist, kann sich von einem der Konzerte des Schönbrunner Schlossorchesters und des Schönbrunner Kammerensembles inmitten der Orangerie von Schloss Schönbrunn in den Bann ziehen lassen. Täglich werden dort Aufführungen von berühmten Künstlern, wie Wolfgang Amadeus Mozart oder Johann Strauß, vorgestellt.

Die aktuellen Öffnungszeiten und die Eintrittspreise finden sie auf der Homepage vom Schloss Schönbrunn.


Sehenswürdigkeiten in Wien und die Wiener Ringstraße


Eine Antwort zu “Schloss Schönbrunn – Eine Reise in die Vergangenheit

  1. Pingback: Kurztrip nach Wien: Die schönsten Sehenswürdigkeiten | ADAC Autovermietung Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s