Irland: Tagestrip nach Howth

Irland Howth Hafen
Howth, die Halbinsel nahe Dublin

Klippenwanderung und fangfrisches Seafood an der Ostküste von Irland.

Die Halbinsel Howth gilt als beliebtes Ausflugsziel, nicht nur bei Irland-Touristen, sondern ebenso bei den Dublinern selbst. Howth verspricht die ruhige Idylle eines Fischerortes. Leuchttürme, Meer und fantastische Ausblicke – Bei ausgiebigen Spaziergängen und Wanderungen lässt sich die Atmosphäre des grünen Irlands entspannt genießen.

Der erste Leuchtturm begegnet einem an der Hafeneinfahrt. Entlang des East Pier flaniert es sich besonders gut, zur Rechten die Bucht und die weite Meeresoberfläche, zur linken der Hafen mit den zahlreichen Yachten und Fischerbooten. Gegenüber des Hafens liegt Ireland’s Eye, eine kleine vorgelagerte Insel, die in den Sommermonaten auch von Besucherbooten angefahren wird. Einst war Ireland’s Eye bewohnt, davon zeugen bis heute die Ruinen einer Kirche aus dem 8. Jh.

Um mehr von der Landschaft an diesem entrückten Fleckchen nahe Dublins zu entdecken, lohnt es sich, eine Wanderung entlang der Küstenlinie auf dem Cliffwalk zu machen. Die Wege sind recht einfach und gut zu laufen, jedoch schlängeln sie sich schmal durch die fantastische Landschaft der Steilküste. Die Belohnung ist dabei natürlich vor allem die grandiose Aussicht über das raue weite Meer. Es gibt verschiedene, farbig ausgeschilderte Routen. Sie unterscheiden sich in ihrer Länge und zum Teil im Schwierigkeitsgrad. An der südöstlichen Spitze der Halbinsel thront ein weiterer Leuchttum, das Bailey’s Lighthouse, auf den steilen Felsen am Wasser. Auf etwa dieser Höhe führen die jeweiligen Wanderrouten in verschiedene Richtungen und jeder kann für sich die Länge der Klippenwanderung bestimmen.

Ein Besuch in einem der Seafood Restaurants am Hafen bildet den krönenden Abschluss eines gelungenen Ausflugs nach Howth. Wer möchte, kann sich natürlich auch in den Fischgeschäften mit frischem Fisch versorgen.

Howth kann von Dublin aus sowohl per Mietwagen problemlos angefahren werden, als auch mit der DART (Dublin Area Rapid Transit). Die DART ist der typische grüne Zug, der entlang der Ostküste Irlands von Howth im Norden bis nach Bray und Greystones im Süden verkehrt. In Dublin kann an der Station Connolly zugestiegen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s