Einreisebestimmungen USA – Zur richtigen Vorbereitung gehören die passenden Dokumente

Die Vereinigten Staaten von Amerika gelten als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Beeindruckende Weltmetropolen, endlose Weiten und annähernd jegliche Landschaftsformen, die die Natur zu bieten hat. Die USA sind voller spannender Kontraste, die nach Freiheit, Lust und Abenteuer rufen. Gestaltet sich die Reiseplanung noch aufregend, so wird es beim Thema Einreise schon mal kompliziert und es zeigen sich die ersten Grenzen besagter Möglichkeiten.

Es spielt keine Rolle, ob die nächste USA Reise ein Städtetrip nach New York, nach Las Vegas, eine Rundreise durch Kalifornien oder ein Strand- und Badeurlaub in Florida wird. Zur USA Reise gehören immer auch gültige Reisedokumente. Und um diese kümmert sich jeder Reisende am besten rechtzeitig vor Abflug, da ihm sonst die Einreise in die Vereinigten Staaten verwehrt bleibt. Folgende Einreisebestimmungen gelten laut dem Auswärtigen Amt für deutsche Staatsangehörige.

Welche Reisedokumente benötigen Touristen für eine USA Reise?

Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der für den Zeitraum des gesamten Aufenthalts gültig ist. Ein Personalausweis berechtigt nicht zur Einreise in die USA. Auch für jedes Kind muss ein Ausweisdokument vorliegen. Seit Mitte 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern nicht mehr zugelassen.

Wann brauchen Touristen ein Visum?

Der maschinenlesbare und bordeauxrote Reisepass berechtigt zur Einreise ohne Visum. Bei einem vorläufigen (grünen) Reisepass wird ein Visum benötigt. Bei Kinderreisepässen, die ab dem 26.10.2006 ausgestellt wurden, schon einmal verlängert oder verändert wurden, wird ein Visum notwendig. Mit noch gültigen Kinderausweisen nach dem alten Muster ist die Einreise ebenfalls nur mit Visum möglich.

Wie lange können sich Touristen in den USA ohne Visum aufhalten?

Reisende aus Deutschland können für eine Dauer von maximal 90 Tagen mit berechtigtem Reisepass visumfrei in den USA Urlaub machen. Die tatsächlich erlaubte Aufenthaltsdauer kann jedoch auch vom zuständigen Grenzbeamten individuell festgelegt werden. Grundsätzlich kann der visumfreie Aufenthalt – im Gegensatz zur Einreise mit Visum – zu einem späteren Zeitpunkt nicht verlängert werden.

Was bedeutet ESTA?

ESTA ist die Abkürzung für Electronic System for Travel Authorization. Es handelt sich dabei um eine elektronische Einreiseerlaubnis. Die Erlaubnis ist in der Regel für die Dauer von zwei Jahren nach Ausstellung gültig und somit für alle USA Reisen in dem Zeitraum. Die ESTA kann online oder beim eigenen Reisebüro beantragt werden. Vorsicht vor Abzocke – ein ESTA-Antrag kostet nur 14 US-Dollar! Es wird empfohlen die Einreiseerlaubnis sicherheitshalber auch in gedruckter Form mitzuführen.

Welche weiteren USA Einreisebestimmungen gibt es?

Erfolgt die Einreise in die USA per Flugzeug, muss ein Rück- oder Weiterflugticket bereits bei Einreise vorliegen. Ein Ticket nach Kanada, Mexiko oder in die Karibik reicht dabei nicht aus. Darüber hinaus müssen Name und Vorname des Reisenden, das Geburtsdatum und Geschlecht bei der Fluggesellschaft angegeben werden. Die Adresse des Aufenthalts während der Reise wird ebenfalls verlangt, bezüglich einer Rundreise gilt die erste Adresse. Zusätzlich werden von allen Reisenden am Einreiseflughafen die Fingerabdrücke eingescannt und ein digitales Foto erstellt.


Für die gemachten Angaben übernehmen wir keine Gewähr. Informieren Sie sich bitte rechtzeitig vor Reiseantritt über die aktuellen Bestimmungen beim Auswärtigen Amt. Trotz aller wichtigen Dokumente kann die Einreise unter gewissen Umständen verweigert werden. Dies liegt im Ermessen der zuständigen US-Beamten.


 Weiterführende Links

Mit Mietwagen im Washington StateCanyons in Arizona und Utah, Routen in KalifornienSehenswerte Ziele in Florida

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.