Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten Ibiza

Die Baleareninsel Ibiza bietet erholsamen Bade- und Strandurlaub am Mittelmeer. Als ideale Reisezeit wird Mitte Mai bis Anfang Oktober empfohlen. Maritime Landschaften, aufgeschlossene und freundliche Städtchen und natürlich stilvolles Clubbing in der vorherrschenden Elektromusikszene runden das Urlaubsangebot ab.

Ein Mietwagen auf Ibiza lohnt sich

Der Aufenthalt auf der Baleareninsel beginnt meist mit der Landung am internationalen Flughafen Ibiza, dem Aeropuerto de Ibiza San José. Die Anmietung eines Leihwagens erspart Reisenden einerseits den Transfer zum Hotel mit dem Shuttlebus oder Taxi und erleichtert andererseits immens die Planung von Ausflügen. Zur perfekten Ergänzung ist es demnach ratsam, für den Ibiza-Urlaub einen Mietwagen zu buchen. Auf diese Weise lässt sich die spanische Insel wunderbar erforschen. Es können interessante Sehenswürdigkeiten und einladende Orte besichtigt, abgelegene Buchten und traumhafte Strände angefahren sowie der westliche Teil von Ibiza problemlos erreicht werden.

Die Partymetropole Ibiza Stadt (Eivissa)

Ibiza Stadt, auch Eivissa genannt, bildet das kosmopolitische Zentrum der Insel und liegt rund zehn Autominuten vom Flughafen entfernt. Über Europa hinaus ist das ausschweifende Nachtleben bekannt, das sogar bekannte Stars und andere berühmte Persönlichkeiten anzieht. Charme versprüht besonders die Altstadt Dalt Vila im Herzen von Ibiza Stadt. Der Gang über die Zugbrücke und durch das Stadttor Portal de ses Taules zwischen meterdicken Stadtmauern vermittelt Besuchern den Eindruck direkt ins Mittelalter zu spazieren. Mit alten Steinen gepflasterte, verwinkelte Gassen führen schmal und steil zwischen den Häusern im Baustil der katalonischen Gotik hindurch. Gemütliche Cafés laden nach dem Aufstieg auf den Festungshügel zum Verweilen ein und gönnen den Besuchern eine kleine Verschnaufpause in spanischer Atmosphäre. Eine Belohnung wartet in Form eines fantastischen Panoramablicks über Ibiza Stadt und den Hafen.

Wer zum ersten Mal nach Ibiza reist, wird feststellen, dass die attraktiven Erholungsgebiete mit ihren Stränden außerhalb der Hauptstadt Eivissa liegen. An der nördlichen Stadtgrenze befindet sich der Strand von Talamanca, südlich grenzt der kleine Strand des Vorortes Figueretas an und etwas weiter folgt bereits das viel besuchte Party-Eldorado Playa d’en Bossa. Am längsten Strand Ibizas steht entlang der rund zwei Kilometer ein reichliches Angebot an Parkplätzen zur Verfügung. Wird auf die Annehmlichkeit eines eigenen Fahrzeugs verzichtet, können als Alternative die Autobusse und Touristenboote genutzt werden.

Flower Power Ibiza

Auf den Spuren der früheren Hippie-Bewegung wandelt jeder, der ins stimmungsvolle Santa Eulària des Riu fährt. Dieser farbenfrohen Hippie-Kultur kann sich auf Ibiza keiner entziehen. An den schönen Promenaden tummeln sich Jung und Alt sowie Touristen und Einheimische in harmonischer Eintracht. Das bunte Treiben auf dem Las Dalias Hippy Market, der regelmäßig samstags stattfindet, ist ein besonderes Erlebnis. Bei unterhaltsamer Live-Musik kann jegliches ausgefallene Kunsthandwerk im Hippie Stil begutachtet werden und sicherlich findet sich das ein oder andere typische Andenken oder nette Geschenk für Familie und Freunde.

Mietwagentour im Norden Ibizas

Nahe Santa Eulària des Riu eignet sich der Ort Es Canar sehr gut für Familien mit Kindern, die ihren Urlaub gerne an einem familiengerechten Strand verbringen möchten. Ob nun von Santa Eulària des Riu oder Es Canar aus, im Leihwagen geht es in Richtung San Carlos. Das hübsche Dorf war Anlaufstelle für viele Aussteiger in den 60er und 70er Jahren. Anitas Bar, dem Geburtsort der Hippie-Szene auf Ibiza, sollte vornehmlich Aufmerksamkeit geschenkt werden. Die Bar stellt bis heute noch den Umschlagsplatz für Nachrichten dar, denn nicht nur die Post trifft hier immer noch ein, sondern hier stand früher auch die einzige Telefonzelle im ganzen Umkreis. Das originale Telefon blieb bis heute erhalten und funktioniert weiterhin.

Zwischen San Carlos und Cala San Vicente verläuft die wohl schönste Straße auf Ibiza. Der letzte Abschnitt führt nämlich direkt an der Küste entlang und ermöglicht somit fantastische Ausblicke auf das blaue Meer. Nicht weit von Cala San Vicente liegt das großartige Ausflugsziel Aguas Blancas, ein idyllischer Strand, der von Felsen umgeben ist. Generell gestalten sich die Autofahrten im Norden interessanter und abwechslungsreicher. Kurvige Straßen schlängeln sich durch die ursprünglichen Landschaften mit grünen und wenig besiedelten Hügeln.

In dieser Naturlandschaft ragen die Bauten des Dorfes San Miguel weithin sichtbar aus dem Boden. Über das Dorf wacht am höchsten Punkt auf dem Hügel die Wehrkirche. Früher bot sie Zuflucht für die Bewohner, sobald Piraten vor der Küste schipperten. Auch Schmuggler gab es zu früheren Zeiten. Diese nutzen als Versteck die nahe Tropfsteinhöhle Cova de Can Marça, welche heute besichtigt werden kann.

Wertvolle Naturareale im Westen

Das Wasser schillert in einem karibischen türkisblau, feiner Sand und einige braune Felsen komplettieren die traumhafte Strandszenerie. Der Strand Cala Comte ist einer der schönsten Flecken von Ibiza. Leider ist er deshalb in der Hochsaison meist völlig überlaufen.

Etwa 30 Autominuten in Richtung Süden befindet sich Cala d’Hort. Ein absoluter Höhepunkt in den Abendstunden, ist es, auf die Felseninsel Es Vedrà zu blicken während die Sonne langsam am Horizont versinkt. In romantischer Atmosphäre zeichnet sich die steinerne Silhouette dunkel vor dem gold-orangenen Himmel ab. Am besten kann das Spektakel am Strand Cala d’Hort oder vom Torre des Savinar beobachtet und genossen werden. Es Vedrà wird als magisch beschrieben und regte die Fantasie der Menschen bereits in der Vergangenheit an. Es überdauerte der Mythos von den Sirenen, die Seefahrer mit ihrer Schönheit und ihrem Gesang in den Tod lockten, vom untergegangenen Atlantis und von dort lebenden Riesen, sogar von UFOs ist die Rede. Wer dort war, kann meist seine eigene Geschichte vom spürbaren Zauber und der Faszinationen dieses einzigartigen Ortes erzählen.

Tipp: Zwischen Ibiza Stadt und Formentera verkehren täglich mehrere Schiffe. Ein Tagesausflug auf die kleinste der Balearischen Inseln verspricht nicht nur Abwechslung, sondern auch Erholung und Entspannung vom fröhlichen Trubel Ibizas, denn auf Formentera geht es eher ruhig zu.


Weiterführende Links

Mietwagen Ibiza finden
Mietwagen Spanien finden

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.