Urlaub mit Mietwagen an der Costa Brava

Die Highlights am beliebtesten Küstenabschnitt von Katalonien

Felsige Ufer oder weißgelbe Sandstrände, dazu die türkisblauen Buchten an der wilden Küste von Spanien. Es lockt Sonne und Erholung am schönen Mittelmeer. Spanien gilt nicht grundlos als das beliebteste Reiseziel der Deutschen. Gerade an der Costa Brava entspannen jährlich viele Touristen fernab von Hektik und stressigem Alltag. Buchen Sie für Ihren nächsten Urlaub in Spanien einfach einen Leihwagen – egal ob Ausflug oder Mietwagen Rundreise – und staunen Sie über die eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten und die atemberaubende Natur in dieser unvergleichlichen Region von Katalonien.

Von Juli bis August ist Hauptreisezeit. Wer überlaufene Strände und Massentourismus vermeiden möchte oder sportliche Aktivitäten im Urlaub bevorzugt, der plant den Trip für die Monate Mai und Juni oder für September.

Die Costa Brava kann bequem mit dem Flugzeug von Deutschland aus erreicht werden. Die nächsten Zielflughäfen befinden sich in Barcelona und Girona. Es lohnt sich mit dem Mietwagen direkt am Flughafen zu starten. Natürlich können Reisende die Gunst der Stunde nutzen und auch gleich die imposante Stadt Barcelona oder eben das außergewöhnliche Girona besichtigen.

Die Route an der Costa Brava beginnt am südlichen Ort Blanes und verläuft bis Portbou im Norden. Auf dieser Strecke finden sich mehrere Sehenswürdigkeiten, für die sich ein Abstecher mit dem Mietwagen lohnt. Außer den Kulturstätten mit spannenden geschichtsträchtigen Zeugnissen der Vergangenheit warten paradiesische Strände und idyllische Buchten darauf entdeckt zu werden.

Der Fischerort Blanes verkörpert das typische Flair der Region Katalonien. Am Rande der Stadt finden Touristen die bedeutenden botanischen Gärten Marimurtra und Pinya de Rosa. Weiter nördlich liegt der Ort Lloret de Mar, der in den Sommermonaten etliche Nachtschwärmer beherbergt, die in den vielen Diskotheken und Clubs ausgelassen feiern und sich tagsüber in den kleinen Gassen oder am Strand tummeln. Im Gegensatz dazu besticht der nächste Küstenort Tossa de Mar mit seinem historischen Kern. Besonders die restaurierten Wehrtürme formen das mittelalterliche Stadtbild. Mit dem Mietauto geht es nun auf der zauberhaften Küstenstraße weiter bis Sant Feliu de Guíxols. Zwischendurch empfiehlt es sich anzuhalten, um den Blick über das tiefblaue Meer schweifen zu lassen und die kühle salzige Brise zu genießen. Im Herzen der Costa Brava können Urlauber in der Ruhe des ehemaligen Fischerdorfes Calella de Palafrugell entspannen. Die Cafés und Eisdielen an der beschaulichen Strandpromenade laden zum Verweilen ein. Sehr hübsch anzusehen, ist das gotische Viertel von Pals. Der Ort liegt ein paar Kilometer im Landesinneren. Von hier aus rentiert sich auch ein Ausflug nach Peratallada. Die denkmalgeschützten Bauten und die friedlichen Gassen versetzen die Besucher direkt zurück in die Vergangenheit.

Naturliebhaber kommen bei unserem nächsten Zwischenstopp auf ihre Kosten. In der mediterranen Landschaft des Naturparks Montgri mit einzigartigen Ökosystemen an der zerklüfteten Küste gibt es die Möglichkeit durch ausgiebige Wanderungen, Klettern, Kajakfahren oder auch Tauchen und Schnorcheln bei den Medes Inseln, die Costa Brava von ihrer urtümlichen Seite kennenzulernen.

Spannend legt sich ebenfalls das Schutzgebiet Aiguamolls de l’Empordà dar. Es handelt sich hierbei um eines der schönsten Feuchtgebiete in der Region Katalonien. Ausgewiesene Wanderpfade führen Interessierte durch die sumpfige Landschaft, die eine Heimat diverser Tierarten ist, insbesondere vieler Vogelarten.

Mittig auf der Fahrtstrecke zwischen diesen Naturparks zeugen die geschichtsträchtigen Ruinen von Empúries von der einstiegen griechischen und römischen Besiedelung. Dieses antike Kultur-Highlight der Costa Brava sollte unbedingt aufgesucht werden.

Im Norden der Costa Brava gelten das Cap de Creus und das gut erhaltene Kloster von Sant Pere de Rodes als besonders sehenswert. Die Straße verläuft kurvenreich in einer einfach sagenhaften Umgebung. Das Cap de Creus ragt wie eine Halbinsel weit ins Meer. Das Mittelmeer ist immer wieder über kleine felsige Buchten zugänglich, ideal für ein erholsames Badevergnügen oder sogar zum Schnorcheln und Tauchen. Manchmal sind die Abstiege über die steinigen Klippen nicht ganz ungefährlich und werden zur Kletterpartie, somit ist Vorsicht geboten. Selbstverständlich darf ein romantischer Leuchtturm am östlichsten Punkt des spanischen Festlandes nicht fehlen. Ein Besuch im Leuchtturm Restaurant rundet das Erlebnis mit kulinarischen Köstlichkeiten bei traumhafter Aussicht ab.


Weiterführende Links

Mietwagen Spanien, Mietwagen Barcelona, Mietwagen Girona, Mietwagen Lloret de Mar

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.