Die 50 Bundesstaaten der USA – Washington State mit Mietwagen

Karte USA Staaten - WashingtonIm Westen liegt der Pazifik, im Norden die Grenze zum Nachbarland Kanada und von Nord nach Süd verläuft mitten durch den Bundesstaat das majestätische Kaskadengebirge. Washington State ist ein US-Bundesstaat voller landschaftlicher Kontraste, darüber hinaus kultureller Musik- und Kunstgeschichte sowie faszinierend schöner Städte. Demnach ist diese Region des nordamerikanischen Kontinents geradezu geschaffen für Ausflüge oder gar Rundreisen mit dem Mietwagen.

Der US-Bundesstaat Washington wird wegen der Vielzahl von Nadelbäumen auch Evergreen State, der Immergrüne Staat, genannt. Der Olympic National Park beherbergt sogar ein Regenwaldgebiet, den Hoh Rain Forest und damit eines der letzten, das in den mittleren Breiten besteht.

Alle jene, die meinen, Seattle sei die Hauptstadt des Bundesstaates Washington, irren sich. Die ist nämlich Olympia, eine Metropole mit idyllischem Stadtbild und Wohlfühlcharakter und auf jeden Fall einen Besuch wert. Olympia stellt einen zentralen Handelsknoten dar und hat als College-Stadt auch jungen Leuten einiges zu bieten. Ein Besuch des Washington State Capitol, dem Regierungssitz des Staates Washington einschließlich architektonisch beeindruckender Gebäude, darf dabei natürlich als Punkt auf der Reiseagenda nicht fehlen. Nach einem ausgiebigen Stadtbummel lässt es sich bei atmosphärisch netten Spaziergängen im kleinen Percival Landing Park oder auch bei einem Picknick im Priest Point Park wunderbar entspannen. Einen guten Einblick in die eindrucksvolle Natur erhalten Besucher im östlich der Stadt gelegenen Naturschutzgebiet am Nisqually Flussdelta. Das Nisqually Reach Nature Center ist leicht per Mietwagen erreichbar und vor Ort sind Parkplätze ausgewiesen.

Nordöstlich der Hauptstadt, etwa auf halber Strecke zwischen Olympia und Seattle, liegt die Hafenstadt Tacoma. Das außergewöhnliche Stadtbild entsteht im Besonderen durch die herrliche Bergkulisse im Hintergrund. Allgegenwärtig erhebt sich der Mount Rainier im Osten, mit 4.392 Metern der höchste Berg des Staates und Teil des Kaskadengebirgszuges. Mount Rainier stellt als noch aktiver – jedoch schlafender Vulkan – dennoch auch eine potentielle Gefahr für die Gegend dar, ebenso wie mögliche Erdbeben. Eine weitere Besonderheit beruht auf einer langen Tradition der handwerklichen Künste, vor allem der Glasbläserei. In Tacoma selbst gibt es viel zu erkunden. Neben interessanten Sehenswürdigkeiten wie Museen, Theater, historischen Gebäuden und schönen Parkanlagen sollten Sie unbedingt in den Genuss der lokalen kulinarischen Spezialitäten kommen. In mehreren Restaurants stehen dazu geräucherter Lachs oder frische Austern und Krabben auf der Speisekarte.

Seattle Skyline

Die Großstadt Seattle trägt auch den Spitzamen Emerald City (übersetzt: Smaragdstadt), der auf die vielen begrünten Parks und Areale innerhalb Seattles zurückzuführen ist. Als Wahrzeichen der Stadt gilt das Space Needle, das einen 360° Rundumblick auf Seattle liefert. Die Stadt ist stolz auf seine Tradition und Kulturgeschichte und rühmt sich als Geburtsort von Jimi Hendrix und auch der Musik- und Stilrichtung Grunge. Diverse namenhafte Unternehmen wurden hier gegründet oder haben hier heute ihren Firmensitz, darunter der Flugzeughersteller Boeing und die Kaffeekette Starbucks sowie das Software-Unternehmen Microsoft. Weitere bekannte Namen sind Amazon und T-Mobile USA. Aber auch im kleineren Stil floriert der Handel. Am Pike Place steht nicht nur der älteste Starbucks, sondern es ist auch der älteste Markt der USA, auf dem etliche regionale Waren wie Obst und Gemüse angepriesen werden und Schmuck und Kleidung erstanden werden können. Bestimmt finden Sie dort ein nettes Mitbringsel für ihre Familie und Freunde.

Von Seattle aus haben Sie auch die wundervolle Möglichkeit von April bis Oktober Wale und andere Tiere in freier Wildbahn zu beobachten. Der ideale Ausgangspunkt für Whale Watching Touren ist San Juan Island.

Oder wie wäre es mit einem Ausflug ins Nachbarland Kanada? Seattle ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt des Pazifischen Nordwestens und liegt an der Interstate 5. Nach rund 180 Kilometern in Richtung Norden endet die Interstate 5 an der Grenze zu Kanada und geht über in den British Columbia Highway 99, der in die kanadische Metropole Vancouver führt.

Dagegen verläuft die Interstate 5 im südlichen Washington State in Richtung des Nachbarbundesstaates Oregon und passiert westlich den Mount St. Helens. Ein Abstecher mit dem Mietwagen ermöglicht eine Besichtigung des Mount St. Helens National Volcanic Monument. Das Besucherzentrum informiert unter anderem über den schlimmen Vulkanausbruch von 1980, der die umliegende Region in Schutt und Asche gelegt hat. Die Folgen der Vulkanaktivitäten und die Regenerierung der Landschaft können über ausgewiesene Wanderwege und Aussichtspunkte aus der Nähe betrachtet werden. Ein außergewöhnliches Erlebnis ist eine Wanderung zur Ape Cave. Für diese eindrucksvolle, etwa 3 km lange und begehbare Lavaröhre empfiehlt es sich, gutes Schuhwerk und eine Taschenlampe dabei zu haben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.