Mietwagen im Urlaub – Das sollten Sie beachten!

Teil II: Abholung und Rückgabe

Endlich wieder Urlaub! Endlich weg vom tristen Alltag, der vielen Arbeit und dem ganzen Stress. Es locken Erholung, neue Erfahrungen und die spannende Abwechslung, die mit neuen Menschen und Kulturen einhergeht. Die Vorfreude beginnt spätestens bei der Ankunft im fernen Reiseland. Diese Freude soll natürlich nicht durch Komplikationen mit dem Mietwagen getrübt werden. Wie Sie sich auf den Ablauf bei der Abholung und Rückgabe des Leihwagens vorbereiten können und was Sie beachten sollten, lesen Sie in den nächsten Abschnitten.

Abholung des Mietwagens

Die Mietstation, an der Sie Ihren Mietwagen abholen können, finden Sie durch die in der Buchungsbestätigung angegebene Adresse. In der Regel wird das Fahrzeug für Sie bis zu einer Stunde nach vereinbartem Übernahmezeitpunkt bereitgehalten. Bei Verspätungen sollten Sie die Station informieren, die Kontaktdaten finden sie in Ihren Bestätigungsunterlagen. Folgende Dokumente sollten Sie in der Mietstation griffbereit haben, um das Mietfahrzeug entgegennehmen zu können:

  • Einen gültigen Führerschein der Klasse 3 bzw. Klasse B (Euro-Norm)
  • Einen gültigen Reisepass oder Personalausweis
  • Eine Kreditkarte, die auf den Namen des Hauptfahrers ausgestellt ist
  • Führerscheine und Pässe/Ausweise von allen Zusatzfahrern
  • Mietwagen-Voucher (ausgedruckt in Papierform)

Zu beachten ist, dass jede Fahrerlaubnis, Pässe und Ausweise als Original vorgelegt werden. Kopien sind nicht zulässig.

Nach Vorlage dieser Dokumente kann der Mietvertrag unterschrieben werden. Der Mietvertrag, meist verfasst in der Landessprache oder Englisch, sollte unbedingt genau durchgelesen werden. Viele Vermieter verlangen zusätzlich eine Kaution in bar in der Landeswährung, meistens jedoch via Kreditkarte, um im Schadensfall die Selbstbeteiligung einbehalten zu können. Umfasst die Buchung einen Versicherungsschutz ohne Selbstbeteiligung, übernimmt im Schadensfall der Vermieter in Deutschland die Haftung und erstattet den Betrag nach Einreichen des Schadenberichts.

Bei der Fahrzeugübergabe gilt es, den Mietwagen so gut es geht auf Schäden und Mängel zu überprüfen. Diese müssen sofort schriftlich im Übergabeprotokoll vermerkt und vom Vermieter durch eine Unterschrift bestätigt werden, damit sie nicht Ihnen hinterher zur Last gelegt werden.

Kontrollieren Sie auch die Tankfüllung und ob diese der vereinbarten Tankregelung entspricht. Damit Ihre Ansprüche gegenüber dem Vermieter wirksam bleiben, reklamieren Sie jedwede Mängel direkt vor Ort beim Vermieter.

Rückgabe des Mietwagens

Da sich die Fahrzeugrückgabe unter Umständen zeitlich verzögern kann, zum Beispiel durch weitere Kunden in der Mietstation, planen Sie am besten einen zeitlichen Puffer ein. Es empfiehlt sich, mit bis zu 60 Minuten für die Übergabe des Mietwagens, sowohl bei Abholung als auch Rückgabe, zu rechnen. Abhängig von der Tankregelung sollte der Mietwagen dementsprechend befüllt bzw. leer sein. Bei der Rückgabe überprüft ein Mitarbeiter der Mietstation den Zustand des Fahrzeugs. Vergessen Sie keine Wertgegenstände oder sonstige Sachen im Fahrzeug. Wenn Sie eine Kaution auslegen mussten, wird sie anschließend auf das Kreditkartenkonto zurück überwiesen. Sind am bzw. im Fahrzeug Beschädigungen, übermäßig starke Verschmutzung oder eine von der Vereinbarung abweichende Tankfüllung zu finden, kann der Vermieter einen Teil der Kaution einbehalten oder Sie erhalten ein Schreiben mit den aufgeführten Unstimmigkeiten.

Die meisten Vermieter richten die Rückgaben der Fahrzeuge so ein, dass sie einfach und bequem für die Mieter ablaufen, sprich, Mietwagen auf der dafür vorgesehenen Fläche parken und den Schlüssel dem Mietarbeiter in die Hand drücken, in einen Briefkasten werfen oder in manchen Urlaubsländern in den Kofferraum legen. In den meisten Fällen läuft das ohne Probleme ab, es kann jedoch ebenso zu Ärgernissen führen. Wir empfehlen Ihnen daher lieber zu warten, bis sie die Bestätigung haben, das Fahrzeug wieder in unbeschädigtem Zustand übergeben zu haben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.